Klasse 0

 Glasierte Fliesen und Platten werden nicht zur Herstellung von Bodenbelegen empfohlen.

Klasse 1

 Bodenbelege in Bereichen, die hauptsächlich mit Schuhen mit weicher Sohle oder barfuß ohne Mengen kratzender Verschmutzung begangen werden. (z. B.Wohnbäder und Schlafzimmer ohne direkten Zugang von außen)

Klasse 2

 Bodenbelege in Bereichen, die mit weichen besohlten oder normalen Schuhen mit höchstens geringen Mengen kratzender Verschmutzung gelegentlich begangen werden. (z. B. Räume in Wohnbereichenvon Häusern, mit Ausnahme von Küchen, Eingängen und ähnlichen Räumen, die häufig begangen werden)

Dies gilt nicht für Sonderfußbekleidung, z. B. Nagelschuhe.

Klasse 3

 Bodenbelege in Bereichen, die mit  normalen Schuhen häufig mit geringen Mengen kratzender Verschmutzung begangen werden. (z. B. Wohnküchen, Flure, Korridore, Balkone, Loggien und Terrassen)

 Dies gilt nicht für Sonderfußbekleidung, z. B. Nagelschuhe.

Klasse 4

 Bodenbelege, die bei regelmäßiger Nutzung mit geringen Mengen kratzender Verschmutzung begangen werden, sodass die Beanspruchungen stärker sind als bei Klasse 3. (z. B. gewerbliche Küchen, Hotels, Ausstellungs- und Verkaufsräume).

Klasse 5

 Bodenbelege, die durch starken Fußgängerverkehr über lange Zeiträume mit geringen Mengen kratzender Verschmutzung beansprucht werden, sodass die Beanspruchungen die äußersten sind, unter denen glasierte Fließen und Platten anwendbar sein können. (z. B. öffentliche Bereiche wie Einkaufszentren, Eingangshallen auf Flughäfen, Hotelfoyers, öffentliche Fußwege und Industrielle Anwendungen)

 

Schuhbekleidung, die Art der Nutzung und mögliche Reinigungsverfahren sollten berücksichtigt werden und die Böden sollten durch Fußabtreter an den Eingängen von Gebäuden ausreichend gegen eine Kratzende Verschmutzung geschützt werden.